Level: bessere Sponsoren

Securitas

Sicherheit ist ein elementares Bedürfnis und bildet eine wichtige Grundlage für ein positives Lebensgefühl. Securitas ist der beste Partner, wenn Unternehmen, Behörden oder Private den Alltag sicherer machen wollen. Leistungsfähigkeit hat Securitas zum Inbegriff für professionelle, vertrauenswürdige und wirtschaftliche Sicherheit gemacht. Schutz als wertvolles Gut ist unser Beitrag zur Lebensqualität.

Mensch und Technik

Die Securitas Gruppe steht für die optimale Kombination von technischen Sicherheitslösungen und Dienstleistungen. Kein anderes Unternehmen in der Schweiz verkörpert die Symbiose von Mensch und Technik besser: Seit vielen Jahrzehnten fliesst selber entwickelte und hergestellte Sicherheitstechnik in die bewährte Arbeit der Sicherheitsdienstspezialisten ein.

Auwiesen

RAUM FÜR LÖSUNGEN NACH MASS.
Wir geben uns nur mit der perfekten Lösung zufrieden.
Und tun alles, um sie zu finden.

RAUM FÜR HÖCHSTE QUALITÄT.
Wir sind jeder Aufgabe gewachsen.
Auch wenn wir uns dafür strecken müssen.

RAUM FÜR BREITES KNOW-HOW.
Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite.
Von der Grundsteinlegung bis zum Abriss.

RAUM FÜR NACHHALTIGKEIT.
Wir denken mit – und weiter.
Für alle, die nach uns kommen.

RAUM FÜR RESPEKT.
Wir kommunizieren auf Augenhöhe.
Egal ob mit Lernenden oder Eigentümern.

RAUM FÜR KOMMUNIKATION.
Wir sprechen alles offen an.
Und lassen keine Fragen offen.

RAUM FÜR ERFOLG.
Wir sind motiviert.
Jeden Tag noch besser zu werden.

RAUM FÜR BEGEISTERUNG.
Wir lieben Herausforderungen.
Sehr zur Begeisterung unserer Kunden.

RAUM FÜR TEAMGEIST.
Wir ziehen alle am gleichen Strang.
Damit jeder mehr erreicht.

RAUM FÜR NEUE WEGE.
Wir hinterfragen Bestehendes.
Weil nur so Neues entstehen kann.

RAUM FÜR CHANCEN.
Wir nutzen neue Chancen.
Sobald der Markt sie bietet.

RAUM FÜR UNTERSTÜTZUNG.
Wir sind optimal aufgestellt.
Mit den besten Partnern und neuesten Hilfsmitteln.

UMB

Zeit ist eine der wertvollsten Ressourcen des Planeten.
Wir kreieren mit smarten IT Lösungen Zeit, damit Sie Ihre Ideen umsetzen können.
Wir richten uns an Unternehmen, Leader und Talente auf der Suche nach Zeit und Inspiration, um deren Ideen und die Business Transformation zu verwirklichen.

Seilfabrik Ullmann

Über 100 Jahre Erfahrung. verknüpft mit modernsten Produktions- und Prüfanlagen, stehen für Qualität und grenzenlose Seiltechnologie. Unsere Spezialität sind kundenspezifische Entwicklungen und Nischenprodukte. Zahlreiche Innovationen und Patente sprechen für unser zukunftsweisendes Know-how. Nebst Anfertigungen aus Hightech-Fasern und Speziallösungen führen wir auch ein breites Sortiment an bewährten Standardprodukten.

autocentersäntis

Unter dem Dach des autocentersäntis befinden sich folgende Marken und Firmen. Die Fritz Schläpfer & CO. AG mit Skoda, die Stratos-Automobile AG mit Hyundai und die Firma Citag AG mit der Marke Citroën. Unsere Toplage beim Freizeitcenter Säntispark, dem Mc Donald’s, OBI, Interio und Cinedome ermöglicht unseren Kunden das Autoerlebnis mit Freizeitaktivitäten zu verbinden. Auf Ihren Besuch freut sich das autocentersäntis Team!

St.Galler Stadtwerke

Lebensqualität rund um die Uhr

Die St.Galler Stadtwerke versorgen die städtische Bevölkerung und Wirtschaft mit Elektrizität, Erdgas, Wärme und Wasser. Bei der Erdgasversorgung sind sie regional, von St.Gallen bis an den Bodensee, tätig. Zudem erstellen und betreiben die St.Galler Stadtwerke das städtische Glasfasernetz. Weitere umfassende und individuelle Dienstleistungen wie beispielsweise Beratungen zu Themen wie Energieeffizienz oder Mobilität ergänzen das Marktangebot.

In den vergangenen Jahren haben die St.Galler Stadtwerke bei der Umsetzung von Projekten – vor allem im Bereich erneuerbarer Energien und in der Wärme-Kraft-Kopplung – ein vielfältiges technisches und betriebswirtschaftliches Know-how entwickelt. Aufgrund der Komplexität der Themen beschäftigt das Unternehmen heute viele Spezialistinnen und Spezialisten.

Von Betriebsführungen, der Abwicklung von Energiemarktprozessen über die Qualitätssicherung bis zur Projektierung diverser Vorhaben bieten die St.Galler Stadtwerke regionalen Partnern heute verschiedene Dienstleistungen an, die Synergien schaffen. Davon profitieren die Gemeinden der Region und die St.Galler Stadtwerke sind in der Lage, ihr Know-how weiter zu vertiefen. Dies führt zu einer regionalen Stärkung der öffentlichen Energie- und Wasserversorgung.

Die St.Galler Stadtwerke sind ein unselbständiges öffentlich-rechtliches Unternehmen mit knapp 300 Mitarbeitenden und werden als Dienststelle der Direktion Technische Betriebe der Stadt St.Gallen geführt.

Jugend und Sport

Jugend+Sport – das grösste Sportförderungsprogramm des Bundes

J+S bietet Sportkurse und Lager für Kinder und Jugendliche in rund 70 Sportarten und Disziplinen an. Jährlich finden 80’000 Sportkurse oder Lager mit rund 1 Million Teilnahmen von 637’000 Kindern und Jugendlichen statt.

Eishockey wurde 1974 bei Jugend+Sport aufgenommen. Das erste Eishockeyspiel Europas fand 1894 in Paris statt, Jahrzehnte nachdem in Kingston Harbour (Kanada) zum ersten Mal mit einem Puck auf dem Eis gespielt wurde. Kanada gilt deshalb als Mutterland des Eishockeys. 1879 wurden dort die ersten, zum Teil noch heute gültigen Regeln entwickelt.

Bis heute ist Eishockey eine intensive, auf Geschicklichkeit, Kraft und Angriff aufgebaute Teamsportart. Vom einzelnen Spieler bzw. von der einzelnen Spielerin verlangt es eine Spielübersicht, Teamdenken und eine gute Konzentrationsgabe.

Appenzeller Bier | Brauerei Locher AG

Die Brauerei Locher ist ein traditionsreicher Familienbetrieb in Appenzell. Im Jahr 1886 hat die Familie Locher die Brauerei in Appenzell übernommen. Seit Mitte der 1990er-Jahre entwickelte sie sich von einer nur lokal aktiven zu einer in der ganzen Schweiz (und darüber hinaus) bekannten Brauerei für Spezialbiere. Die Brauerei Locher produzierte als erste Brauerei in der Schweiz ein Bier, das mit dem Knospe-Label der Bio Suisse als Qualitätsauszeichnung ausgezeichnet wurde («Appenzeller Naturperle»). Dank dieser Politik hat sich der Bierausstoss zwischen 1997 und 2007 auf mehr als 80’000 Hektoliter verfünffacht. Im Braujahr 2010/2011 betrug der Bierausstoss über 140’000 Hektoliter.