Geschichte

2007 wurde der HC Eisbären durch die Initiative von Remo Waser gegründet. Ziel war es, den jungen und spielfreudigen Kindern aus der Eishockeyschule St. Gallen eine Möglichkeit zu bieten, ihr Hobby weiterhin in St. Gallen ausleben zu können. Unter dem Namen des HC Eisbären soll ein Spielbetrieb bis in die höchsten Altersstufen ermöglicht werden. 

Wichtig bei der Gründung war der Grundsatz, die Philosophie aus der Hockeyschule weiterzutragen und jedem, welcher Eishockey spielen will, dies zu ermöglichen. Dieser Grundgedanke soll die Eisbären prägen und wird bis heute gelebt.

Chronik

  • Saison 2007/2008

    Im Jahr 2007 wurden die Eisbären gegründet. In der ersten Saison wurde eine Moskito B (Heute U13-A) Mannschaft gestellt.

  • Saison 2009/2010

    In der Saison 09/10 konnten wir bereits 2 Mannschaften stellen. Neben der bereits bestehenden Moskito-Mannschaft kam eine Mini B-Mannschaft dazu (Heute U15-A). Wobei viele Moskito-Spieler bei den Mini aushelfen müssen.

  • Saison 2011/2012

    In dieser Saison arbeitet der HC Eisbären auf Novizenstufe (U17) mit dem SC Herisau zusammen, da beide Vereine zu wenige Spieler haben, um eine eigene Mannschaft zu stellen. Zusammen wird unter dem Logo des SC Herisau eine starke Mannschaft geformt.

  • Saison 2012/2013

    Ab 2012 können die Eisbären eine eigene Novizen-Mannschaft stellen. Es geht nun mit 3 Mannschaften in die Saison.

    Um den ältesten Spielern wieder eine Möglichkeit zu geben Eishockey zu spielen, schliesst sich der HC Eisbären auf Junioren-Stufe (U20) wieder mit einem Verein zusammen. Zusammen können der EC Wil und der HC Eisbären als HC Eisbären in die kommende Saison starten. Für die Junioren braucht es neue Leibchen. Wegen der Zusammenarbeit mit Wil wird ein grünes Heimtrikot gewählt. So spielten die Eisbären erstmals in Grün. Zuvor liefen die Eisbären in Rot auf. Das Grün hält sich bis heute.

  • Saison 2013/2014

    Die Zusammenarbeit mit dem EC Wil wird fortgeführt. Die Junioren-Mannschaft spielt aber als EC Wil

  • Saison 2014/2015

    Ab dieser Saison können die Eisbären erstmals eine eigene U20-A Mannschaft stellen. Damit können die Eisbären seit 2014 auf jeder Altersstufe eine Mannschaft melden.

    Auf der U13 Stufe können erstmals 2 Mannschaften gemolden werden. Somit verfügt der Verein erstmals über eine Top-Mannschaft (Damals noch Moskito A)

  • Saison 2015/2016

    Im Jahr 2015 gehen die Eisbären unter die Aktiv-Mannschaften. Natürlich muss jedes Team in der tiefsten Liga starten. So beginnen die Eisbären in der 4. Liga. Die Mannschaft besteht hauptsächlich aus der U20-Mannschaft, mit einigen weiteren erfahrenen Spielern. Die Mannschaft gewinnt 15 von 16 Spielen und erreicht direkt den Aufstieg in die 3. Liga

  • Saison 2016/2017

    In dieser Saison schaffen die Eisbären nur sehr knapp den Ligaerhalt. Im letzten Spiel der Relegation können die Eisbären gegen den KSC Rüssnacht am Rigi in der Verlängerung die Entscheidung herbeiführen.

    Um auch den Damen eine Möglichkeit bieten zu können, ihr Hobby in St. Gallen ausleben zu können werden 2016 die HC Eisbären Queens gegründet. Die Mannschaft startet in der SWHL C. Die Mannschaft besteht aus vielen Quereinsteigern und wird durch junge Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs gestützt. 

  • Saison 2017/2018

    Die Mannschaft konnte sich über den Sommer 2017 markant verstärken. Als Aushängeschild kommt auch der ehemalige Nationalligaspieler und Schweizer Meister Florian Blatter zur Mannschaft. Die Mannschaft verpasst den Aufstieg nur knapp, nachdem das Spiel gegen den Mitfavoriten HC Seetal in der Overtime verloren ging. Besonders bitter war dabei die 4:1 Führung, welche noch hergegeben wurde. Bei diesem Spiel wurde auch der bisherige Zuschauerrekord aufgestellt. 500 Zuschauer fanden sich im Lerchenfeld ein.

  • Saison 2018/2019

    2019 steigt das Fanionteam in die 2. Liga auf. Die Mannschaft dominiert die Liga nach belieben und kann von 18 Spielen deren 16 gewinnen. Die Eisbären gewinnt die Masterround und kann zum Ende der Saison nach dem bereits feststehenden Aufstieg noch um die Meisterschaft spielen. Das Spiel gegen die 2. Mannschaft des EHC Bülach wird sehr spannend. Die Eisbären können die Begegnung mit 4:3 für sich entscheiden und krönen die Meisterschaft mit dem Meistertitel 3. Liga Ost 2018/2019.

    2018 wird die 2. Mannschaft der Eisbären gegründet. Somit kann auch den Spielern, welche es nicht in die 1. Mannschaft schaffen, weiterhin Eishockey geboten werden. Die Mannschaft setzt sich aus einigen Junioren und einigen Rückkehrern zusammen, welche bereits in früheren Jahren im Nachwuchs der Eisbären gespielt haben.

    Für die Damen geht es am Ende der gegen den Abstieg. Anfangs der Saison wurde die SWHL D gegründet. Im Playout-Final können im Best-of-3 die ersten beiden Spiele gegen HC Prilly Black Panthers Féminin gewonnen werden und der verbleib in der SWHL C gesichtert werden.

  • Saison 2019/2020

    Das Saisonziel für das Fanionteam ist der Ligaerhalt in der 2. Liga. Das Ziel kann erreicht werden und die Eisbären erreichen mit dem letzten Spiel die Aufstiegsspiele. Im 1/8 Final gegen den EV Zug zeigen die Eisbären gegen den Qualifikationssieger nochmals Bärenstärke und machen es dem Favoriten richtig schwer. Die Serie wird erst in der Belle gegen Zug verloren.

Eisbären in der höchsten Schweizer Liga

  • Nora Daneel

    SC Weinfelden, Thurgau Indien Ladies

  • Noemi Fritz

    SC Weinfelden


Hosting Sponsor der HC Eisbären
Hosting Sponsor
Webdesign Sponsor der HC Eisbären
Webdesign by
Folge den Eisbären auf

© 2019 bei HC Eisbären / Hosting gesponsert von Hostpoint / Webseite von Sachs Creative